Ortsvorstand

Der Ortsvorstand besteht im Kern aus ehrenamtlichen Funktionären und einer hauptamtlichen Geschäftsführung. Er leitet die Verwaltungsstelle und besteht aus dem Ersten und Zweiten Bevollmächtigten, wovon mindestens einer hauptamtlicher Geschäftsführer ist. Einer der beiden kann auch gleichzeitig Kassierer sein. Wer Mitglied des Ortsvorstands werden will, muss mindestens 36 Monate IG Metall-Mitglied sein. Für unter 27-Jährige gilt eine Ausnahme: Sie können schon nach 12 Monaten Mitgliedschaft kandidieren.

 Der Ortsvorstand vertritt unter anderem die örtliche IG Metall nach innen und außen, unterstützt die Wahl und die Arbeit von Betriebsräten, Jugend- und Auszubildendenvertretungen, Aufsichtsräten und Vertrauensleuten, er organisiert Schulungen, wirbt Mitglieder, steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite und mobilisiert sie in Tarifrunden.

 

Auf der Delegiertenversammlung wurden in den Ortsvorstand neben dem Ersten und Zweiten Bevollmächtigten, Konrad Jablonski und Bernhard Danne, die folgenden Delegierten gewählt: Thomas Beineke, Manfred Block, Rainer Dohmann, Rainer Fieseler, Heiner Horenkamp, Erdmut Hübner-Hatzel, Michael Köhler, Theodor Kruse, Ralf Sadrowsky, Christian Schachten und Martina Wellmann.