Betriebsratswahlen: IG Metall geht gestärkt hervor – große Erfolge in Paderborner Großbetrieben geben Rückenwind für Tarifrunde

Vom 1. März an und noch bis zum 31. Mai finden nach Betriebsverfassungsgesetz die regelmäßigen Betriebsratswahlen statt. Und schon jetzt zieht der IG Metall-Bevollmächtigte Konrad Jablonski eine positive Bilanz für die Kreise Paderborn und Höxter: „In über 70 Betrieben haben wir erfolgreich Betriebsratswahlen begleitet. Als IG Metall haben wir Corona getrotzt und die Mitbestimmung von bisher gut 20.000 wahlberechtigten Kolleginnen und Kollegen organisiert. Wir sind stolz auf die Arbeit unserer Wahlvorstände, die diesmal Briefwahl in einem nie gekannten Maße bewerkstelligen mussten. Und wir gratulieren unseren neu- und wiedergewählten IG Metall-Betriebsräten! Dass wir als IG Metall dazu gewinnen konnten, macht deutlich: Solidarität und tarifliche Standards guter Arbeit – beides ist bei den Beschäftigten auch in der Krise hoch im Kurs! Dafür stehen wir in den Betrieben.“

Besondere Erfolge erzielte die IG Metall in den Paderborner Großbetrieben mit Listen- statt Personenwahl. „Die IG Metall bei Diebold Nixdorf ist so stark wie noch nie. Die Beschäftigten haben uns im bisher nie gekannten Maße ihr Vertrauen ausgesprochen. Das ist historisch – es macht uns stolz, aber auch demütig. Wir wissen, was wir zu tun haben. Die kommende Tarifrunde wird ein Kraftakt“, kommentiert Rainer Fieseler, wiedergewählter stellvertretender Betriebsratsvorsitzender bei Diebold Nixdorf und IG Metall-Ortsvorstand. Bei der Betriebsratswahl bei Diebold Nixdorf konnte die IG Metall-Liste 16 der 17 Mandate gewinnen – das entspricht 89,39% der abgegebenen Stimmen.

Zugewinne gab es ebenfalls bei den Listenwahlen der Benteler-Großbetriebe in Paderborn: Bei Benteler Steel Tube gewann die IG Metall-Liste 17 von 19 Mandaten. Bei Benteler Automobiltechnik (Talle) konnte die IG Metall 12 von 17 Betriebsratssitzen gewinnen. „Trotz großen Umbrüchen in der Automobilindustrie, Gegenwind vom Arbeitgeber und drei gegnerischen Listen haben wir unseren Stimmenanteil ausgebaut und sogar einen Sitz dazugewonnen. Und das, obwohl sich unser Gremium durch den Stellenabbau am Standort insgesamt verkleinern musste. Das ist für uns als IG Metall ein großer Vertrauensbeweis“, sagt der Benteler Automobiltechnik-Betriebsratsvorsitzende und IG Metall-Ortsvorstand Christian Schachten.

Die große Unterstützung für die IG Metall bei den Betriebsratswahlen gibt Rückenwind für die schwierige Tarifrunde, die in der Metall- und Elektroindustrie im Herbst ansteht, analysiert IG Metall-Chef Konrad Jablonski: „Durch die Corona-Einschnitte, Kurzarbeit und die höhere Inflationsrate hat sich die Situation für unsere Mitglieder verschärft. Aber es sind und bleiben die Beschäftigten, die unsere Betriebe in diesen schwierigen Zeiten auf Erfolgskurs halten. Natürlich würden wir uns eine bessere Ausgangslage für diese Tarifrunde wünschen. Mit der breiten Unterstützung unserer Mitglieder und weiteren Beschäftigten, die sich uns anschließen, werden wir aber auch in dieser Situation unsere Durchsetzungskraft entfalten.“