Ukraine-Hilfe: Claas-Azubis sammeln 400€ für gewerkschaftliche Hilfsaktion

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat die Auszubildenden bei Claas Industrietechnik in Paderborn zum eigenen Handeln motiviert. Selbstständig organisierten Lukas Hupe und Nico Schwarze mit ihren Kollegen eine eigene Spendenaktion für die gewerkschaftliche Ukraine-Hilfe. Jetzt nutzten sie einen Betriebsbesuch von Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall, zur Übergabe ihrer Spenden. „Dieser Krieg und das Leiden der Menschen bedrückt uns sehr. Wir haben leider keinen großen Einfluss auf die Geschehnisse. Aber wir wollen unseren Beitrag leisten und haben uns deshalb zu dieser Spendenaktion entschieden“, erläutert Mitinitiator Nico Schwarze bei der Spendenübergabe. Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall, zeigt sich sehr angetan: „Ich bin beeindruckt von dieser Eigeninitiative für die gute Sache. Als Gewerkschaften fordern wir ein sofortiges Ende des Krieges und den Rückzug der russischen Truppen. Wir setzen uns dafür ein, dass den Kriegsopfern schnell geholfen wird. Das Engagement der Claas-Auszubildenden ist vorbildlich.“

Der Verein Gewerkschaften helfen e.V. sammelt weiterhin Spenden (Spendenquittung wird automatisch Anfang 2023 zugesandt, wenn Name und Adresse bei der Überweisung mitangegeben ist): IBAN: DE40 2505 0000 0151 8167 90, BIC: NOLADE2HXXX, Stichwort: Gewerkschaftliche Ukraine-Hilfe