Impressum | Kontakt | RSS | Login
  • Facebook

ROB Cemtrex schliesst Werk in Paderborn

Am Heinz-Nixdorf-Ring kommt es zu einer weiteren Firmenschließung, 125 Arbeitsplätze fallen spätestens im Oktober 2017 weg. ROB Cemtrex hatte im Sommer letzten Jahres die in Insolvenz gegangene Firma Periscope übernommen. Periscope wiederum hatte 2014 das Elektronikwerk von der Firma Flextronics übernommen. Davor gehörte das Werk zu Siemens-Nixdorf.

Im Werk arbeitete man zuletzt als Zulieferer für die Automobil- und Telekomindustrie. Nach Angaben der Geschäftsführung der ROB Cemtrex lässt der anstehende Technologiewechsel keine nennenswerten Aufträge mehr erwarten.

Schon unter Periscope wurden die Mitarbeiter gezwungen, massive Einschnitte in ihrer Gehälter zu akzeptieren. Das Gehaltsniveau für verschiedene Tätigkeiten liegt zur Zeit gut 25 Prozent unter dem zu Flextronics-Zeiten.

Carmelo Zanghi, Geschäftsführer der IG Metall Paderborn, sieht als Hauptgrund für die Insolvenz die mangelnde Investitionsbereitschaft der vorangegangenen Eigentürmer: „Mit dem Verzicht auf Entgeld allein können keine Arbeitsplätze gerettet werden. Deshalb fordern wir bei Sondervereinbarungen auch immer Investitionen und Zusagen zur Beschäftigungssicherung. Weil es die aber nicht gab, haben wir im Fall von Periscope vor einem Jahr auch von abweichenden Verträgen abgeraten."

Weitere Informationen findet man auf den Internetseiten der Tagespresse:

Neue Westfälische vom 3. März 2017

Westfalenblatt vom 2. März 2017